Fragen, Anregungen, Presse oder Medien?

Sämtliche Kontaktaufnahme bitte via Email an Pflegenot[ät]yahoo.de
Bitte bedenkt, das hier ist ein Privatprojekt und wir melden uns alsbald umgehend zurück.
Sollte es ein bisschen dauern, schlafen wir gerade unsere Nachtschicht aus, geniessen unser verdientes Wochenende oder befinden uns im besten Fall im Urlaub am anderen Ende der Welt.

Vielen Dank.

2 Gedanken zu „Fragen, Anregungen, Presse oder Medien?

  1. Harley

    Bin durch einen TV Beitrag auf diese Seite aufmerksam geworden. Der Inhalt war, wie sollte es auch anders sein, nicht sehr vielversprechend für jegliche Pflege / Krankenpfleger / Schwesternhelfer / -berufe oder wie es auch immer bald heissen soll oder heisst.
    Aber das, was hier veröffentlicht wird, hat mich wirklich, leider im positiven Sinne umgehauen…da ich in jedem Beitrag irgend etwas wieder finde, was mich genauso betrifft, was ich erfahren habe und welcher Meinung ich mich nur anschliessen kann. und es tut leider gut, dass so mal zu hören, weil es einfach Zeit dafür ist. klar, natürlich schon längst, oder längst überholt. aber es ist richtig. danke.

    Antworten
  2. Sonja Stahl-Mengel

    Liebes PflegenotTeam
    Ich habe da auch ein Problem mir wurde mein Mann gewaltsam aus unserer Wohnung in eine WG gebracht gegen seinen Willen und nun habe ich hier einen Betreuer der mir den Kontakt zu meinem Mann verweigert ohne Grund ich selber habe ihn über ein Jahr zu Hause gepflegt und möchte das auch wieder tun nun will der Betreuer mir die Wohnung kündigen und mir meinen Mann nicht mehr nach Hause entlassen ich bin total verzweifelt weil er selber den Wunsch äussert nach Hause zu wollen.In unserem Fall geht es um viel Geld und ich habe den Verdacht das der Betreuer sich das unter den Nagel reissen will weil ich sämtliche Konten überschreiben soll allein auf meinen Mann damit er alleinigen Zugang hat er hat auch alle Konten für mich gesperrt und nun stehe ich da bin verheiratet und bekomme kein Geld vom Amt und soll aus der Wohnung raus ich denke ich bin kein Einzelfall ich habe nun ans Notar in Stuttgart geschrieben um eine Dienstaufsichtsbeschwerde zu schalten da der Notar den Betreuer schalten und walten läßt wie er will und keine meiner Beschwerden wird ernst genommen ich denke die stecken alle unter einer Decke.Wenn Sie Möglichkeiten haben Mißstände aufzudecken ich bin dabei ich möchte Gerechtigkeit für die hilflosen Menschen unter uns und keine Ausbeutung.
    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und verbleibe mit freundlichen Grüße
    Sonja Stahl-Mengel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.