Gedanken zum Bahnstreik.

Was wäre wenn…
die Pflege mal wie die Eisenbahner ernsthaft streiken würden?

Ich denke die so großen Sympathien für die Pflege wären dann binnen von 48h
verspielt. Es wäre meiner Meinung nach ganz sicher, dass man uns vorwerfen würde
unsere Interessen auf dem Rücken der Kranken und Schwachen dieser Gesellschaft durchsetzten wollen.
Es kämen sicherlich Dinge wie: Pflegende Angehörige können auch nicht in Streik treten!
Ihr gefährdet Leben und Gesundheit von Menschen.

Ja ich denke die meisten mögen uns so wie wir sind, klein, leise und am Boden.
Sympathie haben nur Opfer, für sich selbst Eintreten ist schließlich Egoismus.

So stelle ich mir das vor.

Quelle

Ein Gedanke zu „Gedanken zum Bahnstreik.

  1. Ralf

    Von den Arbeitgebern wird das den Lockführern und Piloten auch vorgeworfen.
    Ich denke mit entsprechend langer Vorankündigung darf man durchaus auf das
    Verständniss von Patienten und Angehörigen hoffen.
    Im Rettungsdienst wäre ein solcher Streik noch schwieriger aber genauso nötig.
    Schließlich soll es ja irgendwan eine der Verantwortung entsprechende Bezahlung geben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.